Ihr Experte für Gewerbe- und Industrieversicherungen

Hinter dem Oberbegriff Gewerbe- und Industrieversicherungen verbergen sich unter anderem Betriebshaftpflicht-, Gebäude-, Transport- und Maschinenversicherung. Jedes Unternehmen hat einen unterschiedlichen Bedarf an Versicherungen. Ein ganzheitliches Versicherungsgutachten der BERVA zeigt Ihnen, welchen Gefahren Ihr Unternehmen ausgesetzt ist, wie Sie sich am besten vor den finanziellen Folgen schützen und wie die verschiedenen Versicherungen zusammenspielen.

  • Profitieren Sie von den BERVA-Sonderkonditionen
  • Lassen Sie sich durch ausgewiesene Experten beraten
  • Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Elementarschäden
  • Sparen Sie Zeit durch unseren Versicherungsvergleich
  • Wir erstellen Ihr ganz individuelles Versicherungsgutachten
  • Wir unterstützen schnell und unkompliziert im Schadensfall

E-Mail sendenKostenloser Rückruf

Welche Gewerbeversicherungen / Industrieversicherungen können für Sie wichtig sein?

Einige Versicherungen sind für jedes Unternehmen wichtig, andere nur unter bestimmten Voraussetzungen. Im Vordergrund steht es, die existenziellen Risiken abzudecken. Darunter fallen Risiken, die den Fortbestand Ihres Betriebs gefährden. Unverzichtbare Versicherungen sind die für einige Berufsgruppen gesetzlich vorgeschriebenen Absicherungen, die Voraussetzung für die jeweilige unternehmerische Tätigkeit sind: die Betriebshaftpflicht-, die Berufshaftpflicht- und die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.

Ein besonderes Augenmerk sollten Sie auch auf Gefahren einer starken wirtschaftlichen Belastung richten, die jedoch nicht die Existenz Ihres Unternehmens bedroht. Dazu können unter anderem Einbruchdiebstahl sowie Wasser- und Unwetterschäden gehören.

Im letzten Schritt empfiehlt es sich, auf Risiken zu schauen, die zwar unschön, jedoch finanziell kaum bedrohlich sind wie z.B. Glasschäden. In dem Fall, dass sich Ihr Betrieb in einem voll verglasten Gebäude befindet, ist die Absicherung allerdings durchaus sinnvoll. Gerade im Bereich der Gewerbe-/Industrieversicherungen ist es schwierig, pauschale Aussagen über den Versicherungsbedarf zu treffen. Jedes Unternehmen hat ganz eigene Betriebsstrukturen und benötigt darauf angepassten Versicherungsschutz.

Kosten einer Gewerbeversicherung und Industrieversicherung

Die Prämien unterscheiden sich zum Teil enorm. Kosten können vom versicherten Risiko und Faktoren wie Branche und Unternehmensgröße abhängen. Des Weiteren unterscheiden sich die Leistungsinhalte der einzelnen Versicherer erheblich. Ein Versicherungsmakler kann Ihnen in einem Gutachten die Unterschiede schwarz auf weiß aufzeigen.

Persönliche Risiken des Unternehmers
Neben den existenziellen Risiken, die mit Gewerbeversicherungen/Industrieversicherungen abzudecken sind, gibt es Risiken, die den Fortbestand Ihres Betriebs gefährden können. Unternehmer sollten ihr persönliches Risiko, z.B. durch Krankheit oder Unfall berufsunfähig zu werden, unbedingt absichern.

Gewerbeversicherung bzw. Industrieversicherung kündigen
Wenn Sie bereits eine Absicherung haben, diese jedoch nicht Ihren Preisvorstellungen entspricht oder wichtige Leistungen nicht enthalten sind, können Sie diesen Vertrag kündigen. Die reguläre Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Da sich Gewerbeversicherungen/Industrieversicherungen häufig auf das Kalenderjahr beziehen, ist jeweils 30. September als Stichtag zur Kündigung relevant. Wir unterstützen Sie gerne, indem wir genau prüfen, wann Ihr Vertrag endet.

Eine Übersicht wichtiger Gewerbeversicherungen / Industrieversicherungen

  • Betriebshaftpflichtversicherung

    Die Betriebshaftpflichtversicherung ist ein wesentliches Element der Absicherung für jedes Gewerbe- und Industrieunternehmen. Denn bei aller Sorgfalt kann nie ausgeschlossen werden, dass man im Rahmen seiner Tätigkeit fremdes Eigentum beschädigt oder einen anderen Menschen verletzt.

  • Inhaltsversicherung

    Eine Inhaltsversicherung sichert alle beweglichen Gegenstände in Ihren Geschäftsräumen ab – also das ganze Inventar eines Unternehmens. Dies betrifft nicht nur Ihre Büroräume, sondern auch Lager- und Produktionsstätten. Feuer, Leitungswasser, Einbruch, Elementarereignisse oder mutwillige Beschädigungen sind mögliche Schadenursachen.

  • Elektronikversicherung

    Moderne Technik ist in allen Branchen wiederzufinden. Viele Prozesse im Unternehmen hängen von funktionierenden Anlagen und Geräten ab, z.B. Computernetzwerke, komplexe Telefonanlagen oder spezielle Ausrüstung in Laboren und Arztpraxen. Die Elektronikversicherung leistet bei Ungeschicklichkeit, unvorhersehbaren Sachschäden durch Bedienungsfehler oder Vorsatz Dritter sowie bei weiteren unvorhersehbaren Schadenereignissen z.B. durch: Brand, Kurzschluss oder Überspannung, Abhandenkommen durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl oder Raub, Wasser, Feuchtigkeit und Überschwemmung.

  • Gebäudeversicherung

    Während eine Inhaltsversicherung den Inhalt der Geschäftsräume sichert, ist mit der Gebäudeversicherung die äußere Hülle des Bauwerkes geschützt. Dazu zählen das Dach, das Mauerwerk, eingebaute Fenster und Türen. Fest mit dem Haus verbundene Ein- und Anbauten sind in den Versicherungsschutz eingeschlossen. Ein Gebäudeschaden kann schnell sehr teuer werden. Mit einer Gebäudeversicherung können Sie Schäden durch Feuer, Sturm, Blitz, Leitungswasser, Vandalismus, Einbruch und Elementarschäden absichern.

  • Maschinenversicherung

    Sowohl fahrbare oder transportable Geräte wie Gabelstapler, Bagger oder Planierraupen als auch stationäre Maschinen wie CNC-, Druckerei-, Werkzeug-und Holzbearbeitungsmaschinen stellen wichtige Vermögenswerte für Firmen dar. Diese Geräte und Maschinen benötigen neben einer optimale Pflege und Wartung auch einen umfangreichen Versicherungsschutz. Mit einer Maschinenversicherung sichern Sie sich gegen finanzielle Einbußen im Schadensfall ab und zwar bei Sachschäden durch Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler, Bedienungsfehler und Fahrlässigkeit, Vorsatz Dritter, Versagen von Mess-, Regel- oder Sicherheitseinrichtungen und Sturm- oder Frostschäden.

  • Montageversicherung

    Bedarf an einer Montageversicherung haben Unternehmen, die angesichts von Montagevorhaben gezielte Montageleistungen erbringen oder beauftragen. Im Verlauf der Montage- und Erprobungszeit leistet die Montageversicherung Schutz bei Schäden an Montageobjekten. Mit einer Montageversicherung schützen Sie sich gegen finanzielle Ausfälle im Schadensfall ab, vor allem bei Sachschäden durch Montagefehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Konstruktions-, Herstellungs- oder Materialfehler, Vandalismus, Böswilligkeit und Brand.

  • Bauleistungsversicherung

    Egal, wie sorgfältig ein Bauvorhaben geplant ist, während der Bauphase können viele unvorhersehbare und unberechenbare Ereignisse geschehen, die weder der Bauunternehmer noch der Bauherr im Vorhinein einschätzen können. Die finanziellen Folgen von Naturereignissen in außergewöhnlichem Ausmaß wie bei einem Unwetter, Vandalismus oder der Ungeschicklichkeit und Fahrlässigkeit von Bauarbeitern können erheblich sein.

  • Transportversicherung

    Der Transport von Gütern ist vielen Risiken unterworfen. Ob auf Schienen, Straßen, im Lufttransport oder auf dem Seeweg: Unfälle, Ladungsverrutschen, menschliches Versagen oder Wetterfaktoren sind mögliche Gefahren auf dem Weg. Auch das Be- und Entladen der Fahrzeuge, das Umladen und Ausliefern ist neben dem eigentlichen Transport mit Gefahren von Unfällen verbunden.

Kostenloser Rückrufservice

Nutzen Sie unseren Rückrufservice für das kostenfreie Erstgespräch.
Füllen Sie dafür einfach unser Kontaktformular aus.

Umfassender Schutz durch eine individuelle Beratung

Viele Formen der Gewerbeversicherungen/Industrieversicherungen sind sehr komplex und es bedarf einer fachlich versierten und ausführlichen Beratung. Nutzen Sie gerne unsere kostenlose Beratung durch einen Experten auf diesem Gebiet. Wir erstellen Ihnen gerne das passende Angebot aus einer Vielzahl an Möglichkeiten mithilfe eines Vergleichs.

Spezielle Voraussetzungen der Firma
Jedes Unternehmen weist Besonderheiten auf, so dass viele Online-Vergleiche oder auch Testsieger kein aussagekräftiges Bild abgeben. Denn selbst in unabhängigen Testinstituten werden Musterfälle verwendet. Diese stimmen besonders bei Gewerbeversicherungen/Industrieversicherungen kaum mit den realen Voraussetzungen des eigenen Unternehmens überein.

Spezifische Voraussetzungen können unter anderem sein:

  • Welche Produkte oder Dienstleistungen werden angeboten?
  • Wo werden die Waren eingelagert?
  • Gibt es ein Brandschutzkonzept?
  • Sind bauliche Veränderungen geplant?
  • Gibt es einen Fuhrpark, der mitversichert werden soll?
  • Wie viele Mitarbeiter gibt es?
  • Sind Schaufenster vorhanden?

Echte Bewertungen meiner Mandanten

Bernhard F.

Bei der BERVA gefällt mir vor allem die unbestrittene Kompetenz und die Qualität der Beratung. Ich lasse daher alle Mitarbeiter / innen unserer Berliner Niederlassung durch die BERVA beraten und versichern. Dies gibt mir als Arbeitgeber die Gewissheit, in dieser wichtigen Frage den richtigen Partner gewählt zu haben.

Karin G.

Ich fühle mich bei den Mitarbeitern der BERVA sehr gut aufgehoben. Mir begegnet immer eine freundliche und kompetente Beratung. Auch Unmögliches wird möglich gemacht – Danke!

Mascha W.

Sehr gute, ausführliche Beratung mit Pro- und Kontra-Analyse für jede einzelne Versicherungsoption. Ich fühlte mich rundum ausgezeichnet betreut und habe die BERVA direkt weiterempfohlen!

Franziska R.

Habe mich jederzeit gut aufgehoben gefühlt. Es wurde z. B. auch aktiv von unpassenden Produkten abgeraten. Hier sind vertrauenswürdige Versicherungsmakler am Werk.